Sie sind hier:

Dem Hass keine Chance

"Wie man in den Wald ruft ... so schallt es heraus." Behauptet zumindest ein bekanntes Sprichwort.

Dem Hass keine Chance - Bremer Jugendpreis 2017: Thema
Dem Hass keine Chance - Bremer Jugendpreis 2017: Thema "Wie man in den Wald ruft..."

Aber was bedeutet das überhaupt? Und was hat das mit dir zu tun?

Die Sache mit dem Wald ist so: Wer freundlich zu Anderen ist, kann auch ein freundliches Echo erwarten. Wer pöbelt, bekommt vermutlich eine eher unfreundliche Antwort. Wie du behandelt wirst, hängt also von dir selbst ab!? Ob diese Redewendung nun stimmt oder nicht, musst du selbst entscheiden. Beim Bremer Jugendpreis geht es jedenfalls dieses Jahr darum, wie wir miteinander umgehen wollen: Wie reagierst du auf Menschen, die unfreundlich zu dir sind oder deren Meinung dir nicht gefällt? Oder die du einfach nicht magst? Bleibst Du höfl ich und sachlich oder polterst du los? Kannst du mit deinem eigenen Verhalten dafür sorgen, dass Streit und Hass verhindert werden? Oder lässt sich das einfach manchmal nicht vermeiden?

Der Bremer Jugendpreis lädt dich dazu ein, kreative Ideen gegen Hass und Gewalt zu entwickeln

Starte ein Projekt, das dabei hilft, einen Weg für ein friedliches Miteinander zu fi nden: Was kannst du selbst zu einem respektvollen Zusammenleben beitragen? Wichtig ist nur das Thema, ansonsten gibt es wenig Vorschriften. Denkbar sind Filme, Plakate, Theaterstücke, Fotostories, Lieder, Geschichten, Aktionen und vieles mehr. Beim Bremer Jugendpreis kann man auch als Gruppe teilnehmen: Vielleicht macht es sogar mehr Spaß zusammen mit deiner Klasse, deinem Sportverein, deiner Kirchengruppe oder ein paar Leuten aus deinem Freizi. Hilfestellung von Erwachsenen ist auch erlaubt. Wichtig ist nur, dass ihr aus Bremen oder Bremerhaven kommt.

Bis zu 1000 Euro Preisgeld werden für einzelne Projekte vergeben

Insgesamt werden Preisgelder in Gesamthöhe von über 6000 Euro verteilt. Wer gewinnt, entscheidet eine Jury. Alle Preisträger werden außerdem zu einem feierlichen Empfang in die Obere Rathaushalle eingeladen.

Und ab die Post! Der Einsendeschluss ist am 21. März 2017, dem „Internationalen Tag gegen Rassismus“ der Vereinten Nationen

Bringt eure Beiträge in der Landeszentrale für politische Bildung vorbei oder sendet sie mit der Post.
Landeszentrale
für politische Bildung
Birkenstraße 20/21
28195 Bremen
Wichtig: Vergesst bitte nicht, eure Namen, Anschrift, Telefon, Alter, Schule und Klasse anzugeben!

Noch Fragen?

Informations- und Kontaktpartner

Landesinstitut für Schule
Christian Scheidt, (0421) 361-14465
cscheidt@lis.bremen.de

Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration u. Sport
Referat Integrationspolitik

Migrations- und Integrationsbeauftragte
Nazim Tursun-Keykan, (0421) 361-96008
nazim.tursun-keykan@soziales.bremen.de

Landeszentrale für politische Bildung
Linda Blöchl, (0471) 45038
senatspreis.dhkc@lzpb.bremen.de

Stadtbildstelle Bremerhaven
Andreas Froberg, (0471) 3913632
Andreas.Froberg@magistrat.bremerhaven.de

DOWNLOAD Flyer Ausschreibung Bremer Jugendpreis 2017

PDF Dem Hass keine Chance - Bremer Jugendpreis 2017 (pdf, 2.4 MB)