Sie sind hier:

›ins gesicht geschrieben – zeugen der zeit‹

AUSSTELLUNG: Foto-Portraits aus der jüdischen Gemeinde

Veranstaltung zum
Veranstaltung zum "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus", Veranstaltungprogramm 2013

Eröffnung: Dienstag, den 15. Januar 2013, 17:30 Uhr, Haus der Bürgerschaft

Christian Weber, Präs. d. Bürgerschaft (Schirmherr);
Elvira Noa (Vors. der Jüdischen Gemeinde)

Die Ausstellung ist im Haus der Bürgerschaft zu besichtigen bis zum 12. Februar 2013 (Öffnungszeiten Mo–Fr 10 bis 17 Uhr).

Diese Ausstellung gehört zum Programm 2013 rund um den "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus"
DOWNLOAD Veranstaltungsprogramm 2013 "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus" (pdf, 271 KB)

›Mein Kampf‹: Eine Herausforderung.

Endet 2015 mit der Freigabe der Buchrechte auch ein Tabu?

Veranstaltung zum
Veranstaltung zum "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus", Veranstaltungprogramm 2013

Diskussion
Mittwoch, den 16. Januar, 19 Uhr,
Landeszentrale für politische Bildung, Osterdeich 6

Diese Veranstaltung gehört zum Programm 2013 rund um den "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus"
DOWNLOAD Veranstaltungsprogramm 2013 "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus" (pdf, 271 KB)

›Lebenslauf einer Überlebenden‹

Michaela Vidláková (Vorstandsmitglied der ›Theresienstädter Initiative‹)

Veranstaltung zum
Veranstaltung zum "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus", Veranstaltungprogramm 2013

Vortrag
Donnerstag 17. Januar, 19 Uhr
Landeszentrale für politische Bildung, Osterdeich 6

Diese Veranstaltung gehört zum Programm 2013 rund um den "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus"
DOWNLOAD Veranstaltungsprogramm 2013 "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus" (pdf, 271 KB)

„Das Heimweh des Walerjan Wrobel“

Multimedia-Präsentation von Prof. Christoph Schminck-Gustavus (Universität Bremen)

Donnerstag, 24. Januar 2013, 10 Uhr
Aula der Humboldtschule, Schillerstr.87, Bremerhaven

Am 8.7.1942 stand der polnische Zwangsarbeiter Walerjan Wrobel im Alter von 17 Jahren vor dem Bremer Sondergericht. Krank vor Heimweh hatte er Feuer in der Scheune seiner Arbeitsstätte, einem Bauernhof in Lesumbrok, gelegt. Er hoffte, anschließend zur Strafe nach Polen zurück geschickt zu werden. Obwohl durch die Brandstiftung kaum Schaden entstanden war – er selbst half beim Löschen – wurde er als „Volksschädling“ zum Tode verurteilt. Prof. Schminck-Gustavus, der den Fall in den Kellern des Gerichts entdeckt und publik gemacht hatte, erzählt anschaulich und multimedial die Geschichte von Walerjan, ohne dabei die besondere Rolle der Justiz während der Herrschaft des Nationalsozialismus zu verschweigen.

Veranstalter: Förderverein der Humboldtschule in Kooperation mit der
Landeszentrale für politische Bildung Bremen, Außenstelle Bremerhaven

Zentrale Gedenkveranstaltung im Rathaus Bremen

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus - 27. Januar

Veranstaltung zum
Veranstaltung zum "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus", Veranstaltungprogramm 2013

Sonntag 27. Januar, 18 Uhr, Obere Halle des Bremer Rathauses, Am Markt

Grußwort: Bürgermeister Jens Böhrnsen
Batsheva Dagan: ›Wenn Sterne sprechen könnten‹. Lebenserfahrungen einer Überlebenden von Auschwitz.
Musik: Kinder- und Jugendchor im Viertel Senat der Freien Hansestadt Bremen

INFO

27. Januar 1945

Die Rote Armee befreit im Zweiten Weltkrieg das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Das Datum dieses Ereignisses wird 1996 in mahnender Erinnerung als Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus zum nationalen Gedenktag in der Bundesrepublik Deutschland erklärt und 2006 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen auch international zum Holocaustgedenktag proklamiert.

DOWNLOAD Veranstaltungsprogramm 2013 "27. Januar, Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus" (pdf, 271 KB)