Sie sind hier:

Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme

Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert

"Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme" - eIne Ausstellung 16. Juni bis 18. Juli 2014. Auf dem Titelbild sitzt ein junger Mann am 11. November 1989 auf der Berliner Mauer (Foto: Raymond Depardon, agentur-focus.de).


Ausstellung 16. Juni bis 18. Juli 2014
Volkshochschule Bremerhaven
Friedrich-Schiller-Haus
Lloydstraße 15
27568 Bremerhaven
Öffnungszeiten
montags bis freitags 09:00 - 18:00 Uhr
Eintritt frei

Die Ausstellung präsentiert 190 Fotos aus zahlreichen europäischen Archiven. Die Schau „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“ erzählt Europas 20. Jahrhundert als dramatische Geschichte zwischen Freiheit und Tyrannei, zwischen Demokratie und Diktatur.

In diesem Jahr sind viele runde Jahrestage der europäischen Geschichten
vereint: Der Ausbruch des 1. Weltkriegs jährt sich zum 100. Mal, 75 Jahre sind seit dem Beginn des von Deutschland entfesselten II. Weltkriegs vergangen, 25 Jahre seit den friedlichen Revolutionen und zehn Jahre seit der EU-Osterweiterung.

Die Ausstellung wird präsentiert vom Münchner Institut für Zeitgeschichte, Deutschlandradio Kultur und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Gefördert durch die Bundesstiftung Aufarbeitung).

DOWNLOADS:

Ausstellungsbroschüre für die Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme" (pdf, 2.1 MB)
Flyer mit Terminen der Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme" (pdf, 467.5 KB)