Sie sind hier:

Kooperationsveranstaltungen der Landeszentrale für politische Bildung

Außenstelle Bremerhaven

Novemberveranstaltungen des Kooperationskreises "MUT gegen Gewalt. Wir in Bremerhaven für Respekt, Toleranz und Demokratie"

Hier den Flyer für den Überblick über das gesamte Veranstaltungsangebot herunterladen:
DOWNLOAD PDF Novemberveranstaltungen Bremerhaven 2010 (pdf, 64.7 KB)

Vortrag: Den Rechten nicht ins Netz gehen

Rechtsextremismus im Internet als Mittel zur Ansprache Jugendlicher

  • Rechtsextremisten ködern Jugendliche mit modernen Strategien für die Szene – auch im Internet. Welche Ziele werden verfolgt? Was wird an Informationen und Inhalten transportiert? Auf welche Weise? Warum sind gerade Jugendliche dadurch gefährdet? Was haben youtube und SchülerVZ damit zu tun? Die Dimension des Phänomens werden beleuchtet und Gegenstrategien erörtert.

Referent: Dennis Rosenbaum (Vaja e.V. Bremen)
(Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Mut gegen Gewalt. Wir in Bremerhaven für Respekt, Toleranz“ sowie dem Präventionsrat Bremerhaven)
Donnerstag, 4. November 2010, 11.30 Uhr
Stadtbibliothek Bremerhaven
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten
(Kontakt siehe unten)

Vortrag: RechtsRock

Modernisierungsfaktor der Extremen Rechten

  • Heute gehört der Oi-Sound der Skinheads, fast schon der Vergangenheit an. Der jugendliche Neonazismus von heute ist Lifestyle orientiert, er trägt schwarze Kapuzenpullover, Piercings und Spitzbärte sind genauso möglich wie lange Haare. Extrem rechte Inhalte finden sich im Black-Metal-Sound genauso wie im Hardcore, vereinzelt sogar als Hip-Hop.
  • Jan Raabe, Mitherausgeber des Sammelbandes "RechtsRock - Bestandsaufnahme und Gegenstrategien" wird die Entwicklung der extrem rechten Musikkultur nachzeichnen, an Tonbeispielen hörbar machen und ihre speziellen Zugänge und Gefahren verdeutlichen.

Referent: Jan Raabe
(Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Mut gegen Gewalt. Wir in Bremerhaven für Respekt, Toleranz“ sowie dem Präventionsrat Bremerhaven)
Montag, 8. November 2010, 19.00 Uhr
Stadtbibliothek Bremerhaven
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten
(Kontakt siehe unten)

Den Rechten nicht ins Netz gehen – Was tun gegen Rechtsextremismus im Internet

Verstehen, was Sache ist

  • Rechtsextreme Internetauftritte: Woran kann man sie erkennen? Wer soll damit angesprochen werden? Können sie gefährlich sein? Im Workshop werden ihre Inhalte, Methoden und Ziele untersucht. Mögliche Gegenstrategien werden erarbeitet und auf ihre Praxistauglichkeit überprüft.

Referent: Dennis Rosenbaum (Vaja e.V. Bremen)
(Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Mut gegen Gewalt. Wir in Bremerhaven für Respekt, Toleranz“ sowie dem Präventionsrat Bremerhaven)
Donnerstag, 9. November 2010
10.30 – 13.30 Uhr
Dienstleistungszentrum Grünhöfe, Bremerhaven
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten
(Kontakt siehe unten)

Workshop/Vortrag für SchülerInnen: Rechtsrock reloaded!

Strategien gegen das Ködern von Jugendlichen für die Szene im Internet

  • Waren die Onkelz nun rechts? Sind Landser wirklich verboten? Mach ich mich strafbar, wenn ich die Zillertaler Türkenjäger höre? Gibt es eigentlich rechten Hip Hop? Und stimmt es, dass Kategorie C nur Fußballfans und keine Nazis sind?
  • Der Workshop gibt einen Überblick über rechtsextreme Musik, was man
    z.B. gegen Nazis auf YouTube und myspace unternehmen kann und zeigt,
    wie wichtig es ist, nicht einfach nur downzuloaden, sondern auch mal
    nachzufragen: "Was höre ich da eigentlich gerade!?".

Referent: Guido Gulbins (Vaja e.V. Bremen)
(Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Mut gegen Gewalt. Wir in Bremerhaven für Respekt, Toleranz“ sowie dem Präventionsrat Bremerhaven)
Donnerstag, 11. November 2010, 11.30 Uhr
Stadtbibliothek Bremerhaven
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten
(Kontakt siehe unten)

Anmeldung und Kontakt

Linda Blöchl

Referentin & Landeskoordinatorin "Schule ohne Rassismus_Schule mit Courage"
Außenstelle Bremerhaven

Schifferstr. 48, 27568 Bremerhaven