Sie sind hier:

Europawoche 2013 in Bremen und Bremerhaven (23. April bis 30. Mai 2013)

Kooperationsveranstaltungen der Landeszentrale für politischen Bildung Bremen und deren Außenstelle Bremerhaven

Europawoche in Bremen und Bremerhaven, 23.04. - 30.05.2013: spannende und informative Veranstaltungen rund um den Themenkomplex Europäische Union für die Bürgerinnen und Bürger Europas
Europawoche in Bremen und Bremerhaven, 23.04. - 30.05.2013: spannende und informative Veranstaltungen rund um den Themenkomplex Europäische Union für die Bürgerinnen und Bürger Europas.

Europa in Bremerhaven

Datum: 03.05-13.05.2013
Zeit: Während der Öffnungszeiten der VHS
Ort: Volkshochschule Bremerhaven, Lloydstr. 15

Präsentation von Informationen zu EU-geförderten Projekten und Maßnahmen in Bremerhaven am Bremerhavener Europa-Punkt. (Keine Anmeldung erforderlich)
Kontakt: Linda Blöchl, Landeszentrale für politische Bildung / Außenstelle Bremerhaven: Tel.: 0471-45038, EMail: lzpb@nord-com.net
Veranstalter: BIS Bremerhaven, Umweltschutzamt und Wirtschaftsreferat des Magistrats der Stadt Bremerhaven, Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH

Europe in your hands: Berufsperspektive Europa!

Ausbildung und Berufsperspektiven in europaweit agierenden Unternehmen
Datum: 06.05.2013
Zeit: 9.00-12.00 Uhr
Ort: Berufliche Schule für Technik Schulzentrum Carl von Ossietzky

Die Schülerinnen und Schüler bereiten das ExpertInnengespräch vor, moderieren das Gespräch und treten in einen nachhaltigen Dialog über die wirtschaftliche Zukunft Europas. (Keine Anmeldung erforderlich)
Kontakt: Stadtjugendring Bremerhaven, info@sjr-bremerhaven.de
Veranstalter: Stadtjugendring Bremerhaven, Bremer Jugendring, Landeszentrale für politische Bildung Bremen / Außenstelle Bremerhaven, „Die Falken“ Kreisverband Bremerhaven, Berufliche Schule für Technik

DOWNLOADS:
Programm Europwoche Bremen und Bremerhaven 2013 (pdf, 3.3 MB)

Rechtspopulismus in Europa

Vortrag und Diskussion

Repro: Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt
Repro: Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt

Dienstag, 7. Mai 2013
19.00 Uhr
Volkshochschule Bremerhaven
Eintritt frei

Aus Europa gibt es beunruhigende Signale, die auf ein Erstarken des Rechtspopulismus hinweisen. Bei den letzten Europawahlen konnten rechtspopulistische Parteien in den Niederlanden, in Ungarn und in Großbritannien Erfolge erzielen. Bei einer Volksabstimmung in der Schweiz sprach sich eine Mehrheit für das Verbot von Minaretten aus. Der Vortrag thematisiert, welche Rolle das Schüren antiislamischer Vorurteile für den neuen Rechtspopulismus spielt und warum sich in Deutschland bislang noch nicht ähnliche Bewegungen in vergleichbarer Größenordnung bilden konnten. Wie groß ist die Gefahr, dass dies auch bei uns passieren kann und was können wir dagegen tun?
Referent: Dr. Sven Schönfelder arbeitet im Ministerium für Inneres und Sport Niedersachsenund hat zu den Themen Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus veröffentlicht.
Kontakt: Linda Blöchl, Landeszentrale für politische Bildung / Außenstelle Bremerhaven: Tel.: 0471-45038, EMail: lzpb@nord-com.net
Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung Bremen / Außenstelle Bremerhaven und Volkshochschule Bremerhaven

„Keine Haupt-Täter“

Zur juristischen Aufarbeitung von Holocaust-Verbrechen durch die Bremer Staatsanwaltschaft (1964-1970) und ein Bildbericht über einen Auschwitz-Besuch im Dezember 2012

Männer, Frauen, Kinder, Greise werden verladen für den Transport nach Auschwitz, Ioánnina März 1944
Männer, Frauen, Kinder, Greise werden verladen für den Transport nach Auschwitz, Ioánnina März 1944

08. Mai 2013, 10:00 Uhr
Aula der Humboldtschule
Schillerstr. 87, Bremerhaven
Eintritt: 1,00 Euro

Referent: Christoph Schminck-Gustavus
Musikalische Begleitung: William Schwarz (Chicago/Bremen) singt hebräische Psalmen
Zum Gedenken an die Befreiung vom Nationalsozialismus am 08. Mai 1945.

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Humboldtschule in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung, Außenstelle Bremerhaven

Flyer zur Veranstaltung „Keine Haupt-Täter“ (pdf, 534.6 KB)

Europawoche in Bremen und Bremerhaven, 23.04. - 30.05.2013: spannende und informative Veranstaltungen rund um den Themenkomplex Europäische Union für die Bürgerinnen und Bürger Europas.
Europawoche in Bremen und Bremerhaven, 23.04. - 30.05.2013: spannende und informative Veranstaltungen rund um den Themenkomplex Europäische Union für die Bürgerinnen und Bürger Europas.

Bürgerdialog 2013: Wir in Europa!

Datum: 13.05.2013
Zeit: 17.30-20.30 Uhr
Ort: Volkshochschule Bremerhaven, Lloydstr. 15

Der europäische Binnenmarkt ist der größte Wirtschaftsraum der westlichen Welt mit 500 Millionen Menschen. In ihm können sich Waren, Dienstleistungen, Kapital und Arbeitnehmer frei bewegen. Diskutieren Sie mit anderen TeilnehmerInnen zur Sache und erarbeiten Sie gemeinsam einen konkreten Vorschlag, der an die politischen Institutionen weitergereicht wird. (Anmeldung erforderlich bis zum 8.5., Anmeldenummer: 10002)
Kontakt: VHS Bremerhaven, Tel.: 0471 - 590-4711
Veranstalter: Volkshochschule Bremerhaven, Landeszentrale für politische Bildung Bremen / Außenstelle Bremerhaven

Verbraucherschutz: Die Kennzeichnung von Lebensmitteln in der EU

Datum: 22.05.2013 (Achtung geänderter Termin)
Zeit: 9.00-13.00 Uhr
Ort: Haus der Jugend, Rheinstr. 109

Schülerinnen und Schüler der Gaußschule II versetzen sich während eines Planspiels in die Rolle des Europäischen Parlaments und diskutieren verschiedene Lösungsansätze zum europäischen Verbraucherschutz. (Keine Anmeldung erforderlich)
Kontakt: Stadtjugendring Bremerhaven, info@sjr-bremerhaven.de
Veranstalter: Stadtjugendring Bremerhaven, Landeszentrale für politische Bildung Bremen / Außenstelle Bremerhaven, „Die Falken“ Kreisverband Bremerhaven, Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben Bremerhaven e.V., Gaußschule II in Kooperation mit dem EuropaPunktBremen

Erinnern für den Frieden in Europa

Vom Verbündeten zum „Verräter“ – Italienische Kriegsgefangene im Stalag X B Sandbostel
Datum: 27.05.2013
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Landeszentrale für politische Bildung, Osterdeich 6

Nach einer kurzen thematischen Einführung durch Dr. Marcus Meyer, Denkort Bunker Valentin, wird sich Herr Dr. Binner mit dem Schicksal der rund 63.000 italienischen „Militärinternierten“ befassen, die im Stalag X B Sandbostel registriert worden sind. Sie wurden in der deutschen Kriegswirtschaft eingesetzt und als angebliche "Verräter" besonders schlecht behandelt. Dr. Jens Binner, Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, war bis Dezember 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Lager Sandbostel im Projekt "Neue Dauerausstellung". (Keine Anmeldung erforderlich)
Kontakt: Marco Eggert, eggert@benvenuti-italia.de
Veranstalter: Deutsch-Italienische Gesellschaft Bremen e.V., LzpB/Denkort Bunker Valentin, Stiftung Lager Sandbostel, DIG Bremen e.V., Erinnern f. d. Zukunft

Verbraucherschutz: Die Kennzeichnung von Lebensmitteln in der EU

Datum: 30.05.2013 (Zusätzlicher Termin!)
Zeit: 9.00-13.00 Uhr
Ort: Volkshochschule Bremerhaven, Lloydstr. 15

Schülerinnen und Schüler der KLA versetzen sich während eines Planspiels in die Rolle des Europäischen Parlaments und diskutieren verschiedene Lösungsansätze zum europäischen Verbraucherschutz. (Keine Anmeldung erforderlich)
Kontakt: Stadtjugendring Bremerhaven, info@sjr-bremerhaven.de
Veranstalter: Stadtjugendring Bremerhaven, Landeszentrale für politische Bildung Bremen / Außenstelle Bremerhaven, VHS Bremerhaven, Kaufmännische Lehranstalten in Kooperation mit dem EuropaPunktBremen

DOWNLOADS:
Programm Europwoche Bremen und Bremerhaven 2013 (pdf, 3.3 MB)

LINKS

Europa.Punkt.Bremen, Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund und für Europa, Europaangelegeneheiten
www.europa-in-bremen.de/europawoche-2013.html
www.vhs-bremerhaven.de
Denkort Bunker Valentin
Stadtjugendring Bremerhaven