Sie sind hier:

„Das Amt und die Vergangenheit“. Rückblick auf eine bundesrepublikanische Debatte

Vortrag von Prof. Dr. Norbert Frei (Univ. Jena)

Montag, den 23. April 2012, 19:30 Uhr
Haus der Wissenschaft, Bremen

Im Frühjahr 2005 berief der damalige Bundesaußenminister Joschka Fischer nach heftigem Streit über die von ihm geänderte "Nachrufpraxis" des Auswärtigen Amts eine Unabhängige Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Ministeriums im Dritten Reich und in der frühen Bundesrepublik. Im Oktober 2010 legte die Kommission ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor.
Der Vortrag präsentiert die wichtigsten Ergebnisse und diskutiert die breite Resonanz, die "Das Amt und die Vergangenheit" gefunden hat.

Norbert Frei ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und war Mitglied der Unabhängigen Historikerkommission. 2010/11 hatte er die Theodor Heuss-Professor an der New School for Social Research in New York inne, 2008/09 war er Member am Institut for Advanced Studies in Princeton, N.J. Er hat zahlreiche Werke zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert verfasst

PARKEN AUF DEM PARTEITAGSGELÄNDE?

Zum Umgang mit dem baulichen Erbe der NS-Gewaltherrschaft

Projekt Denkort Bunker Valentin: U-Boot-Bunker

Vortragsreihe

Die Bedeutung der historischen Orte für das kulturelle Gedächtnis wird in der Öffentlichkeit stark diskutiert, insbesondere dann, wenn es sich um die materiellen Relikte der nationalsozialistischen Herrschaftsjahre handelt.

In der Vortragsreihe soll anhand verschiedener Beispiele die Frage diskutiert
werden, in welcher Weise die Geschichte dieser Orte und ihre Bedeutung für die NSGewaltgesellschaft wieder sichtbar gemacht werden können.

Vortragstermine

26. April 2012, 18.00 Uhr, Haus der Wissenschaft Bremen
Andreas Ehresmann, Gedenkstätte Lager Sandbostel:
"Conservation as found, Sanierung oder Rekonstruktion? Die Gedenkstätte Lager Sandbostel"

24. Mai 2012, 18.00 Uhr, Haus der Wissenschaft Bremen
Dr. Stefanie Endlich, freiberufliche Publizistin, Berlin:
"München, Nürnberg, Berlin: Zum Umgang mit nationalsozialistischen Großbauten nach 1945"

28. Juni 2012, 18.00 Uhr, Haus der Wissenschaft Bremen
Dr. Karola Fings, NS-Dokumentationszentrum Köln:
"Im Westen nichts Neues? Geschichtspolitik und Musealisierung am Beispiel der NS-Anlagen Westwall und "Ordensburg Vogelsang""

MEHR