Sie sind hier:

Projekttag zur Ausstellung "Der nationalsozialistische Völkermord an den Sinti und Roma"

Für Jugendliche und junge Erwachsene

Der Projekttag kann gebucht werden während der Ausstellungszeit vom
7. bis 20. Mai 2010
im Ella Kappenberg Saal der VHS, Lloydstr. 15, Bremerhaven

Anmeldung bis 28.4. 2010
bei Jutta Redlich
Tel.: 0471 - 590 47 39

E-mail: jutta.redlich@vhs-bremerhaven.de

Vorurteile und Bilder

Ausstellung
Ausstellung "Der nationalsozialistische Völkermord an den Sinti und Roma"

Die meisten von uns haben irgendwelche Vorstellungen von Roma und Sinti: Wie sie aussehen, wie sie leben, ... Immer wieder begegnen wir dabei festgelegten Bildern von „Zigeunern“.

Woher kommen diese Bilder und wie werden sie zu Vorurteilen? Welche Wirkung entfalten sie? Vorurteile gegen Roma und Sinti haben eine ebenso lange Tradition wie die Gewalt gegen sie. So haben Nazis in ganz Europa viele hunderttausende Menschen ermordet, die sie zuvor als „Zigeuner” eingeteilt hatten. Wie sich das entwickelt hat und wie einzelne Menschen das erlebt haben, soll ein Thema sein.

Ziel des Projekttages ist die gemeinsame Diskussion

Ziel des Projekttages ist die gemeinsame Diskussion um die aktuelle Frage:Wie genau funktioniert die Ausgrenzung eigentlich und was hat sie mit uns zu tun? Denn auch heute ist „Zigeuner“ ein Schimpfwort und kommt es in europäischen Ländern immer wieder zu Angriffen auf Roma und Sinti.

Filme und selbstständige Recherche

Wir werden Filme ansehen, selbständig recherchieren, gemeinsam kurze Texte lesen und in kleinen Gruppen diskutieren.

Engagierte Betreuung

Die Teamerinnen Kathrin Herold (Kulturwissenschaftlerin M.A.) und Petra Maurer (Lehrerin f. Geschichte und Deutsch) haben ein Fachbuch zum Antiziganismus mit verfasst und sind seit vielen Jahren in antirassistischen Initiativen aktiv.

Materialien für Lehrkräfte zur Ausstellung (pdf, 51.8 KB)